Inspirations-Camp im Kloster

Die Femmes Inspirations-Camps im Kloster wenden sich an alle Mitfemmes.

Femme total Frühlings-Akquise-Intensiv-Camp im Kloster

30. bis 31. März 2020

Ingrid Theissen, Vorschau 2020:

Das Orgateam, bestehend aus Viola Roth und mir, erweist sich als einfach, unkompliziert und freudvoll. Schnell haben sich 16 dynamische Mitfemmes zum Frühlings-Inspirations-Camp angemeldet und für uns begann ein neues Lernfeld.

Unsere Erfahrungen aus anderen Teamarbeiten (Supervisionen, Persönlichkeitstrainings und Orga mit Anderen in Vorständen / Beirat) zeigen uns: es ergeben sich jedesmal neue Lernfelder! Es lohnt sich auf Situationen frisch zu schauen und im Heute zu bleiben. Mit Gelassenheit und Geduld übernehmen wir alt Bewährtes und setzen aktuell unsere Flexiblität ein. Mit Unterstützung von Jenison wird all dies „aufgerundet“ und es bleibt die Vorfreude auf ein ausgewogenes Programm.

Jede Mitfemme hat die Möglichkeit sich mit einem eigenen Beitrag von ca. 45 Minuten zum Thema ‚Marketing und Akquise‘ einzubringen.

Wir freuen uns, wenn wir auch eher zurückhaltende Frauen dazu bewegen können mit ihrer Dienstleistung sichtbar zu werden durch einen Vortrag oder Workshop oder was im engeren oder weiteren Sinne zur Selbstdarstellung, Kundenbindung oder Ausweitung der Vertriebswege beiträgt. Dadurch zeigt sich einmal mehr auf welche Weise das  Femmes Akquise-Inspirations-Camp stärkend wirkt. Gern berichten wir im Anschluss weiter über unsere Tagung.

In Vorfreude mit rheinischen Grüßen Viola Roth und Ingrid Theißen


Femmes  Akquise-Inspirations-Camp für alle Mitfemmes vom 25.06. bis 26.06.2018

Unter dem Motto „Traumwandlerische Einwandbehandlung mit Wertedeutung“ ging es um alles rund um die Kundschaft. Die Inhalte wurden von den anwesenden Femmes gestaltet. Unsere Mitfemme Viola hat sich freundlicherweise bereit erklärt, das Camp mit einem Orgateam im Vorfeld zu organisieren. Der Verein übernahm die Übernachtungskosten für unsere Mitfemmes 🙂

Regina Klara Herwig hat einen Rückblick geschrieben:

Für mich im Orga-Team war es insgesamt ein riesen Lernfeld! Als Stadtplanerin in meinem alten Leben dachte ich, kein Problem, das machen wir mal eben. Allerdings ist planen mit impulsiven Frauen eine etwas andere Hausnummer. So durfte ich lernen, gelassener und geduldiger zu sein!

Mit Viola und Unterstützung von Jenison versuchten wir, alle Angebote der mitfahrenden Femmes zu einem ausgewogenen Programm zu sortieren, wobei es Parallel-Angebote geben sollte und Zeit für Einzelberatungen vorgesehen waren…

Bis kurz vor dem Camp in der Abtei Marienstatt ergaben sich Änderungen und am Anreisetag weitere Absagen. So hat sich auf geniale Weise ein Programm ergeben, an dem alle teilnehmen konnten. Die Überschneidungen hatten sich wie von Zauberhand aufgelöst und alle Teilnehmerinnen waren zufrieden bis begeistert!

Montag nach dem Mittagessen erfuhren wir als erstes von Ulrike Siedler näheres zum energetischen Zeitmanagement. Ulrike legte uns nahe, dass die 10er Taktung mit Berücksichtigung von Pausen, Planeteneinflüsse und den 4 Elementen natürlicher für uns sei.

Danach gab uns Aline Pelzer sehr wertvolle Tipps zur Eigen-PR und wie Frau sich emotional erfolgreich in Presse und Öffentlichkeit präsentieren kann. Das macht sehr neugierig auf ihre Club-Treffen!

Anja Klinkert erklärte uns die Möglichkeiten, das morphogenetische Feld zu nutzen. Mit Übungen und einer Demonstration konnten wir die Wirkungen erleben. Und auch dazu gibt´s in ihrem Club jetzt spannende Erfahrungen zu machen!

Martina Kütter ließ uns dann in einer Gruppen-Hypnose spüren, wie wir unsere Anziehungskraft aktivieren können, um berufliche und private Ziele zu erreichen. Wir lernten mit Hilfe einer Spiralmetaphern-Trance, Energien und Magnetismus zu aktivieren, um Kunden anzuziehen.

Nach dem Abendessen machten wir mit Angelika van Amern yogische Entspannungsübungen in der wunderschönen klösterlichen Natur.

Zum Beginn der Dämmerung erlebten wir mit Viola Roth die sanfte Begegnung mit der Welt der Engel durch eine einfühlsame Meditation.

Abends in der Dunkelheit begegneten wir den schrecklichen Werwölfen… zum Glück nur im Spiel! Die Todesängste vertrieben wir mit viel Gelächter, Wein, Sekt und anderen Köstlichkeiten.

Das Dienstags-Programm begann nach dem Frühstück mit einer Englisch-Lektion. Für einige war es eher die Begegnung mit den alten Blockaden aus der Schulzeit, die Elinor Maiß mit viel Geschick aufzulösen wusste. Auch hierbei half wieder der Humor und herzhaftes Lachen! Plötzlich konnte sogar ich Englisch sprechen:-)

Sabine Hofmann brachte uns danach das Seelen-Marketing näher. Wieder öffneten sich uns neue Welten der Möglichkeiten durch Beispiele und Übungen.

Nach dem Mittagessen gab es die Möglichkeit mit Unterstützung von mir, Regina Klara Herwig, innere Blockaden, die dem Erfolg eventuell noch im Weg stehen, zu transformieren. Bei der Meditation waren zwar auch Schnarchgeräusche zu hören aber der Wandel in unseren Körpern vollzieht sich auch im Unterbewussten!

Jenison Thomkins lud uns danach zu einer Waldwanderung „Coaching by Walking“ ein. Durch humorvolle „Einwandbehandlung“ in Form eines Ping Pongs von Engelchen und Teufelchen-Stimmen kamen wir zu mehr Klarheit für unsere nächsten Schritte zu mehr Erfolg.

Mit vielen neuen Impulsen und Anregungen im Gepäck verabschiedeten wir uns tief dankbar von unserem großartigen Sommercamp in der Abteimarienstatt im Westerwald!